Drucken

Protokoll der Ortsbeiratssitzung Buchenau / Giesenhain

vom 01.12.2017

Anwesende:

Baldes, Rüdiger
Kilimann, Jürgen
Hendler, Jutta
Baldes, Achim
Höck, Ralf
Menten, Manuela
Otter, Frank
Steinicke, Heinrich
Uhlemann, Jörg

Gäste:
Kohlmann, Theo
Hurna, Ulrika

Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Ergebnisse Treffen Herrn Landrat Woide und Rhönenergie 07.11.2017
  3. Heckenschnitt und Wegeunterhaltung 2017/2018
  4. 10. Änderung Flächennutzungsplan Marktgemeinde Eiterfeld
  5. Verschiedenes

Protokoll

  1. Ortsvorsteher Frank Otter begrüßte die anwesenden Ortsbeiratsmitglieder sowie die Gäste.
  1. Der Ortsvorsteher informierte über das Gespräch mit Landrat Woide und der Rhönenergie in Fulda. Verschiedene Punkte wurden besprochen. Weiter sollen im Rahmen von Ikek Projekte umgesetzt werden. Hierzu ist vom Ortsbeirat geplant, eine Versammlung im Januar durchzuführen. Bürger und Vereine sollen hierzu eingeladen werden. Projekte sollen erarbeitet werden. Das Ikekteam wird seine Arbeit in 2018 fortsetzen. 
  1. Der Plan sowie Wegeunterhaltung wird an die Gemeinde übergeben. Der Ortsbeirat ist der Meinung, dass viel mehr in Buchenau geschnitten werden muss. Des Weiteren sollte die Pflege verbessert werden. Auch sollte es mehr Rückmeldungen seitens der Gemeinde geben. Das Umfeld der DGHs sowie ein trockener Kirschbaum und Weiden an der Giesenhainer Str.10 sollten geschnitten werden. In Mengers und Branders wurden Glasfaserkabel gelegt. Die Baufirma hat die Wege in einem desolaten Zustand hinterlassen. Bauamtsleiter Röder weiß hierüber Bescheid.
  1. Ortsvorsteher Frank Otter verließ die Versammlung (§25 HGO). 
    Der Stellvertreter Jörg Uhlemann übernahm.
    Es wurde über den Flächennutzungsplan diskutiert. Der Ortsbeirat spricht sich dafür aus, dass 2 Bauplätze direkt am Denkmalsweg liegend und ca. 30 m ins Grundstück gehend, im Flächennutzungsplan verbleiben sollen. Dem Besitzer wird empfohlen, eine Bauvoranfrage zu stellen.
  1. Frank Otter übernahm wieder die Sitzungsleitung.
    Am Grundstück Sippel in der Hermann-Lietz-Straße müssen die Bäume geschnitten werden. Man hat keine Sicht vom Kirchweg her.
  2. Für die Friedhofskapelle in Giesenhain sind 1700 € im Haushalt 2018 vorgesehen.
  3. An der Bernhardsmühle wurde ein Bauplatz zurückgekauft.
  4. Die Bauarbeiten am Mühlberg sowie am Denkmalsweg sind abgeschlossen

Frank Otter Rüdiger Baldes

Ortsvorsteher Schriftführer