Protokoll zur Ortsbeiratssitzung am 03.08.2018,   20.00 Uhr,

Cafe Ritterstube

 

Tagesordnung:

 

 

  1. Eröffnung und Begrüßung

 

  1. Förderung „Starkes Dorf“ Auswahl Spielgerät

 

  1. Nutzungsvertrag Festplatz - Sportplatz

 

  1. Instandsetzungsarbeiten Ruhebänke Gemarkung Buchenau, Branders ,Giesenhain

 

  1. Zustand Weg zum   „Heinrichsblick“

 

  1. Verschiedenes

 

Anwesend:

Frank Otter , Rüdiger Baldes, Jürgen Kilimann, Jutta Hendler, Hans-Jörg Uhlemann, Heinrich Steinicke, Manuela Menten

Entschuldigt: Achim Baldes, Ralf Höck

Gäste: Ehrenortsvorsteherin Ulrika Hurna, Roman Hurna, Norbert Schott

 

  1. Eröffnung und Begrüßung

 

Der Ortsvorsteher begrüßt die Anwesenden und gibt eine Zusammenfassung der Ereignisse und Anfragen seit der letzten Sitzung.

 

  1. Förderung „Starkes Dorf“ Auswahl Spielgerät

 

Die Teilnahme am Förderprogramm „Starkes Dorf „ mit Beantragung eines generationenübergreifend nutzbaren Sportgerätes für den Spielplatz soll angestrebt werden. Eine Kollision mit der derzeitigen Entwicklung zur Einrichtung eines Erlebnisspielplatzes zum Thema Energie wird nicht gesehen, da das Gerät bei einer späteren Umgestaltung des Geländes, wie andere Geräte auch, umgesetzt werden und in die neue Gestaltung integriert werden könne.

Angestrebt wird die Anschaffung eines sogenannten Doppelsteppers möglichst in Edelstahlausführung, der sowohl alleine als auch zu zweit benutzt werden kann. Eine Ausweitung auf eine kleine Gruppe von Geräten wird angestrebt. Der Verein WIR in Buchenau soll nach einer Mitfinanzierung weiterer Geräte angefragt werden.

Eine zeitnahe Beantragung der Fördermittel mit detaillierter Kostenaufstellung soll erfolgen.

 

 

  1. Nutzungsvertrag Festplatz – Sportplatz

 

Für den Festplatz und den Sportplatz wurde von der Gemeinde mit Frank Otter ein Nutzungsvertrag geschlossen. Der Ortsbeirat spricht sich für ein Belassen der Tore und des gewässerseitigen Ballfangzauns aus, um den Platz nach Beseitigung des Pflegerückstandes auch als Bolzgelegenheit für Kinder weiter nutzbar zu halten. Entfernt werden sollte der defekte und bereits eingewachsene Zaun auf der linken Stirnseite des Platzes.

 

  1. Instandsetzungsarbeiten Ruhebänke Gemarkung Buchenau, Branders ,Giesenhain

Einige der insgesamt 18 Ruhebänke konnten in diesem Frühjahr bereits freigeschnitten, gereinigt und mit Holzschutz gestrichen werden, weitere Arbeitseinsätze sollen kurzfristig vereinbart werden. Für das kommende Jahr wird die Gemeindeverwaltung um Mittel für die weitere Instandhaltung der Bänke gebeten. Gebraucht werden Douglasienholz für zehn Bankelemente sowie Holzschutz zur Pflege der alten Holzteile.

 

Die Bänke an den feuchtigkeitsexponierten Plätzen, die derzeit mit Planenabdeckungen geschützt werden, sollen eine Beschriftung erhalten und langfristig eventuell durch Elemente aus Recyclingkunststoff ersetzt werden.

 

  1. Zustand Weg  zum   „Heinrichsblick“

 

Zum 25. August  2018 erfolgt ein Aufruf über die Eiterfelder Nachrichten zur Gemeinschaftsaktion “Freischneiden des Zuwegs zum Heinrichsblick“. Alle Helfer werden im Anschluss zu Würstchen und Getränken am DGH eingeladen.

 

  1. Verschiedenes

 

Jutta Hendler regt die Durchführung eines Kreativwochenendes an zur gemeinsamen Erstellung von Kunstwerken, die begleitend zu den Ruhebänken aufgestellt werden könnten.

 

Der Ortsbeirat fordert eine zeitnahe Überprüfung und Instandsetzung

  • der historischen Brücke hinter der Bernhardsmühle, Geländer und Ausbesserung des Asphaltbelags in Richtung Landstraße
  • der Brücke auf dem Rhönklub-Streckenweg Neukirchen-Mansbach (Tropfenweg oder Pfaffenweg) mit der die Eitra in Höhe des Festplatzes Buchenau überquert wird.
  • der wichtigen innerörtlichen Fußwegeverbindung Hirtsküppel zum Lindenrain (Verbindung Unterdorf mit Bereich Kirche /Friedhof/Schloss)
  • der Situation an der Kreuzung Hermann-Lietz-Straße/ Hersfelder Straße; mangelnde Einsicht in den Straßenverlauf durch zu groß gewordene Bepflanzung

 

Für das Problem mit dem, das historische Ambiente störenden, Streukasten beim Schloss Buchenau, schlägt der Ortsbeirat einen Austausch mit einem der Streukästen am Parkplatz Evang. Kirche vor.

 

Frank Otter erklärt sich bereit, unentgeltlich vom Feuerwehrverein bereitgestellte neuwertige Deckenlampen im Gemeinschaftsraum des DGH zu montieren. Benötigt wird lediglich eine Übernahme der Materialkosten für Kabel und Kabelkanäle.

 

Gebeten wird auch um Bereitstellung eines Budgets für eigenverantwortliche Pflegemaßnahmen des Ortsbeirats.

 

Ende der Sitzung 22.40 Uhr

Buchenau, d. 12.02.2018


Ortsbeirat Buchenau , Branders und Giesenhain

 

Einladung zur Ortsbeiratssitzung

 

Hiermit lade ich zur einer öffentlichen Sitzung des Ortsbeirates Buchenau, Branders und Giesenhain am

Samstag 17.02.2018 10.00 Uhr in das DGH in Buchenau ein.

Tagesordnung:


1. Eröffnung und Begrüßung

2. 10. Änderung Flächennutzungsplan Marktgemeinde Eiterfeld
Stellungnahme

3. Verschiedenes


Eine Erweiterung der Tagesordnung bleibt vorbehalten.

 

 

Frank Otter
Ortsvorsteher

Protokoll der Sitzung des Ortsbeirates Buchenau am 18.01.2018

Schulungsraum der FFW Buchenau , Beginn der Sitzung 19.40 Uhr

 

Anwesend
Frank Otter
Ralf Höck
Manuela Menten
Jürgen Kilimann
Jutta Hendler
Achim Baldes
Heinrich Steinicke (ab 20.05 Uhr)

Entschuldigt
Rüdiger Baldes
Hans-Jörg Uhlemann

Gäste
Michael Würz
Pia Eckel
Achim Fischer
Hans-Hendrik Schott

 

Tagesordnung:

 

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Stellungnahme Haushaltsplan 2018
  3. Dorfleben Buchenau – Zukunftsgestaltung
  4. Verschiedenes
  1. Der Ortsvorsteher eröffnet die Sitzung und begrüßt alle Anwesenden. Die Vereinsvorsitzenden wurden zwecks Stellungnahme zu Punkt 3 der Tagesordnung eingeladen. Anschließend kurze Stellungnahme zum letzten Protokoll.

  2. Vorstellung des Haushaltsplans 2018 in wesentlichen Stichpunkten
    Es mussten keine Kassenkredite für laufende Kosten aufgenommen werden. Es bleibt ein Überschuss von mehr als 90.000 € von 2017. Die Hebesätze gestalten sich nach dem Durchschnitt in Hessen. Die Erneuerung der Straßenbeleuchtung in Eiterfeld Ortslage wird über das Programm KIP gefördert. Einmalig erhalten Gemeinden, die gewisse Kriterien (z.B. Kassenkreditfreiheit) erfüllen eine Zuweisung bis zu 750000 € vom Land. Die Investitionssumme liegt bei 2,7 Mio in 2018.
    Es entstehen Kosten für die Erschließung von Bauland sowie für weitere Gewerbeflächen in Eiterfeld.
    Bei den Friedhofskosten ist derzeit noch Deckung gegeben durch die Gebühren, Bestattungskultur verändert sich in Richtung mehr Urnengräber, die Kostenstruktur wird sich verändern.
    Bürgerhaus Eiterfeld erhält neue Bestuhlung in Höhe von insg. 90000 €
    Für die Maßnahmen an der Friedhofshalle in Giesenhain wurden 1700 € im Haushaltsplan vorgesehen.

    Der Ortsbeirat nimmt den Haushaltsentwurf für das Jahr 2018 zur Kenntnis und wünscht sich, dass für das Haushaltsjahr 2019 die Bereitstellung von Mitteln für die Erneuerung und Sanierung  des DGH Buchenau (energetische Sanierung um Verbrauchskosten zu senken: undichte Eingangstür sowie Fensterfront, Lüftungsklappen, sanitäre Anlagen, Tore Gerätehaus FFW) im Haushaltsplan berücksichtigt wird.

    Der Ortsbeirat freut sich über die Reparatur eines Teils der Verbindungsstraße nach Branders. Eine Fortsetzung der Maßnahme mit Ausbesserung der Löcher und ausgebrochenen Teerstellen sollte erfolgen.

  3. Dorfleben Buchenau - Zukunftsgestaltung
    Das Treffen mit dem Landrat und dem Vorsitzenden der Rhönenergie im November 2017 hat eine Zusage des Landrats zu einem Projekt zum Ausgleich der besonderen Belastung des Ortes Buchenau hervorgebracht.
    Weitere Schritte sollen in einem baldigen Gespräch unter Beteiligung des Bürgermeisters besprochen werden.
    Jutta Hendler verliest die Ideenliste, die der Ortsbeirat zum Treffen mit dem Landrat/Rhönenergie ausgearbeitet hatte. (siehe Anlage)

    Die Ideen finden Anklang bei den Vereinsvorsitzenden.
    Nach wie vor soll die weitere Ausgestaltung des Spielplatzes zu einem Treffpunkt für alle Generationen Priorität haben. Außerdem sollte das DGH samt seiner Außenanlage in den Vordergrund der Entwicklung gestellt werden, sowie die bestehenden und drohenden Leerstände in Angriff genommen werden.

 

  1. Verschiedenes

    Die Umwandlung des Sportplatzes wurde vorerst zurück gestellt. Zunächst soll eine regelmäßige Freihaltung des Platzes durch einen Landwirt angestrebt werden und damit der Platz für eine Nutzung durch die Vereine (FFW) ermöglicht werden.

    Die Pflege der Außenanlage des DGH wird als nicht ausreichend angesehen.

    Die Gemeindeverwaltung möchte für den nicht mehr genutzten Spielplatz am Denkmalsweg, Ecke Haubergweg ein Bauleitverfahren einleiten, um die Fläche als bebaubares Grundstück anzubieten.

    Der Ortsbeirat gibt zu bedenken, dass es sich bei dem Grundstück um eine seinerzeit aufgefüllte Fläche (bis ca 6 Meter tief) handelt.

    Die Heizungsanlage im DGH wird seit diesem Jahr von der Firma Hohmann, Großentaft betreut.

    Auch in diesem Jahr sollen die Glückwünsche der Gemeinde zu den 85. Geburtstagen von Vertretern des Ortsbeirates überbracht werden. Eine Verteilung der Termine erfolgt intern.

 

Ende der Sitzung 22.00 Uhr

Protokollführung

Manuela Menten

 

 

 

 

 

Anhang:

 

Liste Investiver Projekte zur Förderung der Dorfgemeinschaft

(entwickelt von: Buchenauer Zukunftstreff und Ortsbeirat)

 Weiterentwicklung des zentral gelegenen Spielplatzes zum Begegnungsort für alle Altersklassen durch:

 - erweitertes Angebot an Spielgeräten 

- situationsangepasste Sitzgelegenheiten (für Gruppen, für Interaktion, überdacht)

- generationenübergreifend nutzbare Fitnessgeräte

- Angebote für Jugendliche (Hängematte zum „Chillen“, freies WLAN)

- Aufwertung für Fahrradgäste (Lage am interkommunalen Radweg, Schutzhütte, E-Bike-Ladestation)

- Einrichtung als externer Lernort für Schulen und Kindergarten (Thema Wasser, Thema erneuerbare Energien)

Verbesserung für Fahrradfahrer:

- Schutzhütte

- E-Bike-Ladestation

Einrichtungen in den Ortsteilen Giesenhain und Branders

(z.B. Pavillon am Spielplatz)

Ausweisung, Beschilderung und Ausstattung der Wanderwege rund um Buchenau (Bänke, Schilder Informationstafeln), Erneuerung Ortstafel mit Plan in der Ortsmitte, Erstellen einer aktuellen Wanderkarte (auch nutzbar für Besucher Seminarhaus Schloss Buchenau, Cafe Ritterstube, Interessierte an Windkraftanlagen, Gäste der Marktgemeinde Eiterfeld)

Angestrebte Projekte werden unter Beteiligung der Einwohner fortentwickelt und an zukünftige Bedürfnisse angepasst. Investive Maßnahmen werden begleitet von Aktionen zur Förderung der Gemeinschaft und getragen vom Engagement von Ortsbeirat, WIR-Verein und den anderen örtlichen Vereinen.

 

Protokoll der Ortsbeiratssitzung Buchenau / Giesenhain

vom 01.12.2017

Anwesende:

Baldes, Rüdiger
Kilimann, Jürgen
Hendler, Jutta
Baldes, Achim
Höck, Ralf
Menten, Manuela
Otter, Frank
Steinicke, Heinrich
Uhlemann, Jörg

Gäste:
Kohlmann, Theo
Hurna, Ulrika

Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung
  2. Ergebnisse Treffen Herrn Landrat Woide und Rhönenergie 07.11.2017
  3. Heckenschnitt und Wegeunterhaltung 2017/2018
  4. 10. Änderung Flächennutzungsplan Marktgemeinde Eiterfeld
  5. Verschiedenes

Protokoll

  1. Ortsvorsteher Frank Otter begrüßte die anwesenden Ortsbeiratsmitglieder sowie die Gäste.
  1. Der Ortsvorsteher informierte über das Gespräch mit Landrat Woide und der Rhönenergie in Fulda. Verschiedene Punkte wurden besprochen. Weiter sollen im Rahmen von Ikek Projekte umgesetzt werden. Hierzu ist vom Ortsbeirat geplant, eine Versammlung im Januar durchzuführen. Bürger und Vereine sollen hierzu eingeladen werden. Projekte sollen erarbeitet werden. Das Ikekteam wird seine Arbeit in 2018 fortsetzen. 
  1. Der Plan sowie Wegeunterhaltung wird an die Gemeinde übergeben. Der Ortsbeirat ist der Meinung, dass viel mehr in Buchenau geschnitten werden muss. Des Weiteren sollte die Pflege verbessert werden. Auch sollte es mehr Rückmeldungen seitens der Gemeinde geben. Das Umfeld der DGHs sowie ein trockener Kirschbaum und Weiden an der Giesenhainer Str.10 sollten geschnitten werden. In Mengers und Branders wurden Glasfaserkabel gelegt. Die Baufirma hat die Wege in einem desolaten Zustand hinterlassen. Bauamtsleiter Röder weiß hierüber Bescheid.
  1. Ortsvorsteher Frank Otter verließ die Versammlung (§25 HGO). 
    Der Stellvertreter Jörg Uhlemann übernahm.
    Es wurde über den Flächennutzungsplan diskutiert. Der Ortsbeirat spricht sich dafür aus, dass 2 Bauplätze direkt am Denkmalsweg liegend und ca. 30 m ins Grundstück gehend, im Flächennutzungsplan verbleiben sollen. Dem Besitzer wird empfohlen, eine Bauvoranfrage zu stellen.
  1. Frank Otter übernahm wieder die Sitzungsleitung.
    Am Grundstück Sippel in der Hermann-Lietz-Straße müssen die Bäume geschnitten werden. Man hat keine Sicht vom Kirchweg her.
  2. Für die Friedhofskapelle in Giesenhain sind 1700 € im Haushalt 2018 vorgesehen.
  3. An der Bernhardsmühle wurde ein Bauplatz zurückgekauft.
  4. Die Bauarbeiten am Mühlberg sowie am Denkmalsweg sind abgeschlossen

Frank Otter Rüdiger Baldes

Ortsvorsteher Schriftführer

 Ortsbeirat Buchenau

 

Weihnachts- Jahresabschlussgrüße 2017

Ich wünsche der Bevölkerung vom Buchenau, Branders und Giesenhain

Frohe Weihnachten und ein gesundes friedvolles 2018

In diesem Zuge möchte ich mich bei den Mitgliedern des Ortsbeirats für die geleistete Arbeit bedanken. Irgendwie ergänzen wir uns bei unseren Aufgaben .Es macht Spaß mit so einer Truppe zusammen zu arbeiten.
Bei den Vereinen, Bevölkerung (auch die über die Gemarkungsgrenze) von Buchenau, möchte ich mich für ihre Unterstützung des Reformationsfest im Juni 2017 danken. Ohne die vielen Helfer/innen hätten wir dieses Fest nicht austragen- feiern können. Danke !!!
Schon im Januar 2018 warten neue Herausforderungen auf den Ortsbeirat. Dies wird im Amtsblatt rechtzeitig angezeigt
Danke möchte ich bei den Menschen sagen, die mir mit ihrem gewissen Abstand , bei manchen Dingen mir mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Ich hoffe , das ich den von Euch erhofften Erwartungen in 2017 gerecht geworden bin.

Eurer
Frank Otter
Ortsvorsteher
Buchenau, den 25.12.17